Hilfe / FAQ

Fernsehen

Das Bild einiger Sender „pixelt“

Oft ist das Anschluss-Kabel von der Antennensteckdose zum Fernseher defekt oder ungeeignet. Bitte ersetzen Sie das Kabel durch eine hochwertige Ausführung:
100 Hz, 4-fach abgeschirmt, mindestens 100 dB Schirmungsmass, Zertifizierung Class A. Wir und der beratende Fachhandel haben die richtigen Kabel preisgünstig vorrätig.

Die „privaten“ HD-Sender fehlen

Möglicherweise muss die Freischaltung aktiviert werden.

Entnehmen Sie bitte die SmartCard aus dem CI-Modul oder dem Receiver und notieren Sie die 12-stellige SmartCard Nummer. Anschließend stecken Sie die SmartCard wieder richtig in das CI-Modul oder den Receiver zurück.

Schalten Sie auf „Pro7HD“.

Geben Sie die SmartCard Nummer ein:

 hier SmartCard aktivieren

 

Internet und Telefon

Was kann ich selbst bei einem Ausfall von Internet oder Telefon tun ?

Wenn die Verbindung nach einiger Zeit nicht wieder ohne Ihr Zutun da ist, kann es helfen, die Stromzufuhr Ihrer Geräte (Router, evtl. Antenne oder Kabelmodem) für ca. 1 Minute zu unterbrechen.

Unser Backbone („Grundnetz“) ist fernüberwacht. Zentrale Ausfälle werden automatisch einem Techniker gemeldet.

Wem gehört die Internetantenne oder das Kabelmodem ?

Diese sind Bestandteil des Funk- bzw. Kabelnetzes von Heuer & Sack und sind nach Vertragsende zurückzugeben.

 

Router

Muss ein Router benutzt werden ?

Die Internetverbindung können Sie auch nur mit Ihrem Windows-PC herstellen. Wir raten aus Sicherheitsgründen, einen Router, der auch eine Firewall enthält, einzusetzen.

Kann ich meinen vorhandenen DSL-Router verwenden ?

Hinter der Internetantenne oder dem Kabelmodem ist ein Router Ihrer Wahl anschließbar. Das interne DSL-Modem muss sich abschalten lassen.

Heuer & Sack haftet nicht für die Sicherheit und Funktionalität eines vom Kunden eingebrachten Routers.

Nur für  die von uns verkauften und vermieteten Fritz!Boxen,WLAN-Router und KabelModems leisten wir Support.

Ein Kabelmodem mit eingebauter WLAN-Routerfunktion bieten wir preisgünstig zur Miete an.

Bitte beachten Sie den gegenüber Ihren bisherigen Lösungen oder Geräten ggf. veränderten Funktionsumfang.

AVM Fritz!Box

Der LAN-Port1 muss als WAN-Port konfiguriert werden.
Das eingebaute DSL-Modem wird nicht benutzt. Bitte schalten Sie den Expertenmodus ein und stellen die Betriebsart auf „Internetverbindung selbst aufbauen (NAT …) und auf „dauerhaft halten“. Wir bieten ausschließlich Flatrates an.

Funknetz: Bitte tragen Sie Ihre von uns erhaltenen PPPoE-Zugangsdaten ein und achten dabei auf die Groß/Kleinschreibung.

Kabelmodem: Bei Betrieb am Kabelmodem müssen keine PPPoE-Zugangsdaten eingetragen werden. Am WAN-Port der Fritz!Box ist DHCP einzustellen.

Anleitung von AVM

Bitte spielen Sie stets das aktuelle Sicherheitsupdate ein !

In der Computerzeitschrift c`t wird vor dem Missbrauch durch Internet-Kriminelle gewarnt. Diese verursachen z.B. extrem hohe Telefonkosten an Ihrem Anschluss.

Bitte beachten Sie, dass Sie für die von Ihnen genutzten Router und anderen Endgeräte verantwortlich sind.

 

Router D-Link DIR-150

zum Router bei dlink

Wir empfehlen, die aktuellste Firmware zu installieren.

 

Internetzugang

Zugangsgeschwindigkeit „messen“ (Speedtest)

Speedtests sind sehr beliebt, aber leider oft ungenau.

Bitte testen Sie mit einem Computer, der über ein Kabel an Ihren Router angeschlossen ist, nicht über WLAN oder mit einer zwischengeschalteten PowerLan-Verbindung !

Außerdem bitte alle weiteren Seiten schließen und Programme beenden sowie weitere internetfähige Geräte im Haushalt vom Netz trennen.

zum Speedtest der Bundesnetzagentur

Es sind Java und einige Angaben erforderlich.

zum Speedtest von Ookla (ohne Flash)

Bitte einen Server in Hamburg (LWLcom) oder in Frankfurt am Main auswählen (DE-CIX). Diese sind aktuell am besten angebunden. Der von der Webseite vorgeschlagene Server liefert oft eine zu geringe Anzeige !

Bitte bei allen Speedtests beachten:

Die Ergebnisse sind auch abhänigig vom Testserver, gegen den gemessen wird.

Bei hohen Geschwindigkeiten und symmetrischen Verbindungen zeigen einige Speedtests falsche Werte an.

Zuverlässigkeit

Erfahrungsgemäß arbeitet die von uns eingesetzte Technik zuverlässig.

Unser Netz funktioniert auch bei schlechtem Wetter.

Aber auch wir sind vor technischen Problemen nicht völlig sicher. Selbst eine Verfügbarkeit von 99% bedeutet einen möglichen Ausfall von über drei Tagen im Jahr.

Wir empfehlen daher besonders Firmen, die auf eine ständige Internetverbindung angewiesen sind, noch einen zweiten Anbieter mit alternativem Zugangsweg als Reserve zu nutzen. Bitte lassen Sie sich genau beraten. Viele Anbieter benutzen die Technik der Telekom oder Verbindungen desselben Carriers, so dass keine Ausfallsicherheit besteht.

Lösungen zur Bündelung von verschiedenen Internetanschlüssen gibt es z.B. von viprinet.

e-mail

Da es zahlreiche e-mail-Anbieter gibt, verzichten wir auf ein eigenes Angebot.

Achtung Vertragsende !

Oft endet mit dem Internetvertrag auch der Vertrag über die emailadresse.

Bitte richten Sie sich rechtzeitig eine neue mailadresse bei einem der zahlreichen Mail-Anbieter

(z.B. gmx, web.de, google)  ein und informieren Ihre Kontakte über Ihre neue mailadresse.

t-online.de

Um die t-online Mail-Adresse zu behalten, müssen Sie diese vor der Abschaltung Ihres Internetzuganges bei der Telekom auf Free-Mail umstellen.

 

Telefonieren

einrichten und ändern

Sie bekommen von uns Zugangsdaten, mit denen Sie Ihre Fritz!Box einstellen können.

Anleitung zur Telefoneinrichtung Fritz!Box 7330

Bitte beachte, dass sich die Konfiguration je nach Softwarestand unterscheiden kann.

Die Internetverbindung bitte auf „dauerhaft halten“ einstellen, weil auch Ihre Telefonverbindung darüber läuft.

Die gewohnte Festnetzrufnummer steht erst nach deren erfolgreicher Portierung zur Verfügung. Nach Abschaltung durch den bisherigen Anbieter kann dies bis zu 48 h dauern.

Achten Sie darauf, dass im Portierungsformular der Anschlussinhaber richtig angegeben ist. Die Angaben dazu finden Sie auf der Rechnung Ihres bisherigen Telefonanbieters. Nachfragen richten Sie bitte an Ihren bisherigen Telefonanbieter. Wir erhalten dazu und zu den Gründen für Verzögerungen im Portierungsablauf leider kaum Informationen. Bitte verfolgen Sie den Fortgang der Portierung und der Kündigung bei Ihrem bisherigen Anbieter aktiv.

Eine neue Festnetzrufnummer aus dem deutschen Festnetz (z.B. Ortsnetz Wernigerode) können Sie bei uns beauftragen (kostenpflichtig).

bestimmte Nummern sind nicht erreichbar

Einige Rufnummerngassen (z.B. Vorwahlen für geschlossene Nutzergruppen) müssen gesondert freigeschaltet werden, weil dafür spezielle Abrechnungsbedingungen gelten.

0900er Nummern und Iridium-Satellitenverbindungen haben wir zu Ihrer Sicherheit gegen hohe Kosten gesperrt.

Zusatzfunktionen: Rufumleitung & Co
Download Zusatzfunktionen Telefonanschluss.pdf

Mit Tastencodes sind einige zusätzliche Funktionen Ihres Telefonanschlusses einzurichten.

Fax

Das VoIP-Protokoll ist eigentlich nicht für die Fax – Übertragung ausgelegt.

Das Senden umfangreicher Faxe mit vielen Seiten gelingt evtl. erst nach mehreren Versuchen. Am besten funktioniert der Codec G 711.

Technische Zusammenhänge

 

Datenschutz

Werden meine Daten weitergegeben ?

Nein, wir haben keinen Zugriff auf Ihre Aktivitäten im Internet und gestatten auch niemandem, so etwas zu versuchen. Alles, was außerhalb unseres Netzes passiert, haben wir natürlich nicht unter Kontrolle. Wir empfehlen den Einsatz von Verschlüsselung für persönliche Daten.

Beim Verdacht auf kriminelle Aktivitäten von Nutzern müssen wir allerdings, wie jeder Internetprovider, die verwendete IP-Adresse und die nach Vorratsdatenspeicherung geforderten Informationen an die Behörden herausgeben.

Die Bilder und Livestreams der von uns betriebenen Kameras zeichnen wir nicht auf.

Datenschutzerklärung

Produktinformation

Zu jedem Tarif gibt es ein standardisiertes Produktinformationsblatt, das wir im Laden bereithalten. Download unserer Produktinformationsblätter